Ring Indoor Cam

59,00 €
9.1

Preis/Leistung

9.5/10

Optik/Design

9.1/10

Installation/Einrichtung

9.1/10

Bedienung/Funktionalität

8.5/10

Pros

  • Schnelle Installation
  • Sehr gutes Bild
  • Guter Ton
  • Gegensprechfunktion
  • Gute Nachtsichtfunktion

Cons

  • 30-Tage Testversion
  • Eingeschränkte Funktionen
  • Später nur Live Bild

Die letzten Wochen durften wir für euch wieder einmal ein Produkt der Marke Ring testen und bewerten. Dieses Mal handelt es sich um die Ring Indoor Cam in Weiß.

Hier möchten wir euch ein wenig über die Ring Indoor Cam berichten. Weitere Produkttests und Bewertungen zu anderen Ring Produkten findet Ihr in der Übersicht.

Bevor man sich aber dieses Produkt kauft, sollte man sich vorher schon im klaren sein, wo man die Kamera hin hängen will und ob dort überhaupt genügend des eigenen WiFi Netzwerkes ankommt. Außerdem sollte man sich auch im klaren sein, das nach der Testphase von 30 Tagen der Funktionsbereich der Ring App eingeschränkt wird und ab da kostenpflichtig ist.

Verpackung und Inhalt

Zur Verpackung kann man nur sagen, Sie ist wie bei allen anderen Artikeln von Ring auch, sehr gut und beinhaltet nicht zu viel Verpackungsmaterial. Alles ist bestens gepolstert und leicht zu entnehmen. Auch der Inhalt ist überschaubar und enthält folgendes:
– 1x Ring Indoor Cam
– 1x Montagefuß
– 1x Multiwerkzeug
– 1x Netzteil inkl. Kabel
– Befestigung Set (Schrauben & Dübel)
– Ring Warnaufkleber
– Kurzanleitung
– Sicherheitshinweise

Einige Technische Details

Größe und Farbe
Abmessungen: 45.8 x 45.8 x 75 mm (ohne Standfuß)
Verfügbare Farben: Weiß, Schwarz (bald verfügbar)

Funktionen
Video: 1080p HD, Live-Video, Nachtsicht
Bewegungserkennung: Erweiterte Bewegungserkennung, benutzerdefinierbare Bewegungszonen
Sichtfeld: 140° Sichtfeld (diagonal) – 115° Sichtfeld (horizontal) – 60° Sichtfeld (vertikal)
Audio: Gegensprechfunktion mit Geräuschunterdrückung

Stromversorgung und Verbindung
Stromquelle: Netzstecker für Innen
Internet-Anforderungen: Erfordert eine minimale Uploadgeschwindigkeit von 1 Mbit/s. 2 MBit/s werden für optimale Leistung empfohlen.
Verbindung: 2.4GHz 802.11 b/g/n

Installation
Betriebsbedingungen: −20 bis 45 °C
Montagesockel: Integrierter Montagesockel mit verstellbarem Winkel. Kann freistehend oder an der Wand befestigt werden.
Durschnittliche Installationszeit: 5-10 Minuten
Setup-Anforderung: Micro-USB-Netzteil

Qualität

Alleine am Design der Verpackung sieht man, dass es sich hierbei um ein hochwertiges Produkt handelt. Die Ring Indoor Cam macht einen sehr guten und robusten Eindruck. Wie bei unseren anderen Ring Produkten auch, wurde hier sehr sauber und hochwertig gearbeitet. Was das Ring Produkte immer wieder auszeichnet ist, das man bei jedem Produkt immer das passende Werkzeug und Befestigungsmaterial mitgeliefert bekommt (mit Ausnahme einer Bohrmaschine).

Design

Hier gibt es unserer Meinung nach nichts zu beanstanden. Das Design der Ring Indoor Cam selber ist unauffällig und schlicht. Da wir die weiße Version bei uns benutzen, ist diese passend und einigermaßen Unauffällig verbaut. Der Montagefuß könnte ein wenig mehr Einstellmöglichkeiten vertragen. In unserer Anwendung jetzt aber nicht so relevant.

Installation und Einrichtung

Die Montage der Ring Indoor Cam ist eigentlich ganz einfach. Hier braucht man nicht erst einen Akku laden, sondern kann gleich los legen mit der Einrichtung wenn man einen passenden Platz gefunden hat. Hat man einen solchen Platz gefunden, nimmt man am besten einmal sein Handy zu Hand und überprüft mit diesem (ggf. auch mit einer passenden App), die Qualität des dort befindlichen WiFi Netzwerks. Als erstes lädt man sich die Ring App aus dem App Store für sein Handy herunter und installiert diese. Nun folgt man ganz einfach der Anleitung in der App. Alle weiteren Schritte werden ganz einfach und manchmal auch per Video beschrieben. Danach erfolgt nur noch kurz eine kleine Feineinstellung der Kamera Ausrichtung und schon kann es los gehen. Einige Sachen können wie auch bei anderen Ring Produkten ganz einfach über die Ring App konfiguriert werden.

Benutzerfreundlichkeit

Wie viele neue Sachen, wird auch für dieses Produkt eine App aus dem jeweiligen App Store benötigt. Mit dieser Art der Konfiguration der einzelnen Module haben wir uns mittlerweile abgefunden und kennen uns auf diesem Gebiet einigermaßen aus. Bei Laien kann dies hin und wieder mal die Verzweiflung führen. Hierzu gibt es im Internet aber meist immer Hilfe. Ansonsten ist die Nutzung dieses Produktes aber ganz simpel und einfach, wie man oben in den einzelnen Abschnitten lesen kann. Auch die Nutzung an den Geräten selber ich sehr simpel und einfach gelöst. Auch die Einstellungen in der App sind sehr einfach und Übersichtlich gestaltet. Hier lassen sich z.B. viele verschiedene Möglichkeiten bequem in der App einstellen wie z.B. Benachrichtigungen, Gegensprechen, Einschränkung der Bewegungszonen uvm. All dies wird aber wie bei anderen Ring Produkten auch immer per Video in der Einrichtung sehr schön erklärt (Zwar auf Englisch, aber dafür mit Deutschen Untertitel).

Alltagstauglichkeit

Oben haben wir es ja schon kurz angesprochen, das einige Funktionen nach der Testphase nur noch gegen eine monatliche Gebühr nutzbar sind. Die Preise richten sich dabei nicht um die Anzahl der Funktionen, sondern um die Anzahl der zu nutzenden Kameras. Dabei werden z.B. einige Funktionen wie die Aufzeichnung von Videos bei Aktivitäten wieder aktiviert. Schade das es hier nicht eine andere Möglichkeit gibt, diese Aufnahmen zu speichern. Da es z.B. beim Aufruf der App bei einer Aktivität immer ein wenig dauert bis eine Verbindung mit Ring aufgebaut wurde (trotz schnellem WiFi, DSL und 5G Mobilfunknetz) ist meist keiner mehr zu sehen und somit unsinnig. Aber auch andere Funktionen funktionieren nach der Testphase leider nicht mehr und so bleibt einem nur noch ein Live Bild der Kamera. Zwar bekommt man (wenn man die App installiert hat) immer eine Push Nachricht, wenn jemand z.B. an der Haustür ist, aber leider ohne Screenshot und ohne die Aufnahme. Einige Funktionen wie z.B. die Unterstützung von Amazons Alexa funktionieren trotzdem (abgesehen von den eingeschränkten Funktionen und der langen Ladezeit) sehr gut. Auch negativ bzw. nicht so gut finden wir die Aufteilung der Nutzer. Hier hat z.B. ein Hauptnutzer alle Möglichkeiten (in der Testphase), wobei ein zusätzlicher Nutzer nur eingeschränkte Möglichkeiten hat. Hier müsste Ring vielleicht auch noch mal die Möglichkeit der Rechte-Verwaltung durch den Hauptnutzer zur App hinzufügen.

Gesamturteil

Unser Fazit für dieses Ring Produkt fällt trotzdem überwiegend gut aus. Zwar gibt es ein paar Einschränkungen und Negative Sachen (wie oben Beschrieben) aber im ganzen ein Sehr Gut gelungener Artikel mit viele Funktionen (wenn man das Abo benutzt). Die Bilder der Ring Indoor Cam sowie auch der Funktionsumfang der App sind wirklich sehr gut und lassen kaum Wünsche offen. Die Benachrichtigungen des Bewegungsalarm kommen zuverlässig und zügig an. Da wir in unserem Haushalt einige Alexas und auch einige Ring Produkte schon nutzen, ist dieses Set eine sehr gut Ergänzung der bereits vorhanden Produkte. Auch die Gegensprechfunktion hat bei uns gut Funktioniert (mit kleinen Einschränkungen) und auch die Sirene funktioniert sehr gut und ist auch Laut genug. Leider reicht es nicht für die volle Anzahl an Sternen, dennoch ist dieses Set sein Geld wert.