Windows 10 Button bzw. Menü reparieren

Hier möchte ich mal all unsere Versuche den Windows 10 Button bzw. das Menü zu reparieren zusammenfassen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten das alles wieder zum laufen zu bekommen, aber leider hat bei uns bis jetzt noch keine so richtig auf längere Zeit geholfen.

1. Möglichkeit
Strg+Alt+Entf drücken. Dort rechts unten 1x auf den Ausschalte Button klicken. Wenn sich das kleine Fenster mit den Auswahlmöglichkeiten öffnet, bei gedrückter SHIFT Taste “Herunterfahren” anklicken. Wenn der Rechner herunter gefahren ist, ganz normal neu Starten. Danach sollte der Fehler behoben sein.

2. Möglichkeit
Rechtsklick auf der Taskleiste und den Task-Manager aufrufen. Im Task-Manager unter “Prozesse” nach explorer.exe bzw. Windows-Explorer suchen. Rechtsklick auf diesen und dann “Neu starten” auswählen. Danach sollte auch hier der Fehler behoben sein (ggf. Neustart durchführen).

3. Möglichkeit
Wenn es geht, rechts in der Taskleiste die Benachrichtigungen öffnen (oder Win + A drücken) und einmal kurz auf Tabletmodus gehen. Danach das Startmenü aufrufen und den Tabletmodus wieder ausschalten. Sollte auch dies nicht funktionieren, einfach die weiteren Möglichkeiten abarbeiten.

WICHTIG: Bei den nachfolgenden Möglichkeiten darf der Taskmanager bis zum Schluss nicht geschlossen werden.

4. Möglichkeit
Rechtsklick auf der Taskleiste und den Task-Manager aufrufen. Im Task-Manager unter “Prozesse” nach explorer.exe bzw. Windows-Explorer suchen. Rechtsklick auf diesen und dann “Task beenden” auswählen. Jetzt sollte der Desktop und die Taskleiste verschwinden. WICHTIG: Den Task-Manager nicht beenden!!! Als nächstes im Task-Manager oben “Datei” – “Neuen Task ausführen” anklicken. In dem Fenster “Powershell” (ohne ” Zeichen) eintippen und einen Haken bei “Diesen Task mit Administratorrechten erstellen” setzen. Anschliessend auf OK drücken. Nun öffnet sich ein Powershell Fenster wo folgendes eingegeben werden muss (mit Strg + C kopieren und per Rechtsklick einfügen):
Get-appxpackage -all *shellexperience* -packagetype bundle |% {add-appxpackage -register -disabledevelopmentmode ($_.installlocation + “\appxmetadata\appxbundlemanifest.xml”)}
Anschließend ENTER drücken und laufen lassen. Danach kann das Powershell Fenster geschlossen werden und man geht zurück zum Task-Manager. Dort oben wieder “Datei” – “Neuen Task ausführen” anklicken und diesmal “explorer.exe” (ohne ” Zeichen) eintippen und starten. Fertig

5. Möglichkeit
Rechtsklick auf der Taskleiste und den Task-Manager aufrufen. Im Task-Manager unter “Prozesse” nach explorer.exe bzw. Windows-Explorer suchen. Rechtsklick auf diesen und dann “Task beenden” auswählen. Jetzt sollte der Desktop und die Taskleiste verschwinden. WICHTIG: Den Task-Manager nicht beenden!!! Als nächstes im Task-Manager oben “Datei” – “Neuen Task ausführen” anklicken. In dem Fenster “Powershell” (ohne ” Zeichen) eintippen und einen Haken bei “Diesen Task mit Administratorrechten erstellen” setzen. Anschliessend auf OK drücken. Nun öffnet sich ein Powershell Fenster wo folgendes eingegeben werden muss (mit Strg + C kopieren und per Rechtsklick einfügen):
Get-AppxPackage | % { Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register "$($_.InstallLocation)\AppxManifest.xml" -verbose }
Anschließend ENTER drücken und laufen lassen. Danach kann das Powershell Fenster geschlossen werden und man geht zurück zum Task-Manager. Dort oben wieder “Datei” – “Neuen Task ausführen” anklicken und diesmal “explorer.exe” (ohne ” Zeichen) eintippen und starten. Fertig

6. Möglichkeit
Rechtsklick auf der Taskleiste und den Task-Manager aufrufen. Im Task-Manager unter “Prozesse” nach explorer.exe bzw. Windows-Explorer suchen. Rechtsklick auf diesen und dann “Task beenden” auswählen. Jetzt sollte der Desktop und die Taskleiste verschwinden. WICHTIG: Den Task-Manager nicht beenden!!! Als nächstes im Task-Manager oben “Datei” – “Neuen Task ausführen” anklicken. In dem Fenster “Powershell” (ohne ” Zeichen) eintippen und einen Haken bei “Diesen Task mit Administratorrechten erstellen” setzen. Anschliessend auf OK drücken. Nun öffnet sich ein Powershell Fenster wo folgendes eingegeben werden muss (mit Strg + C kopieren und per Rechtsklick einfügen):
Get-AppXPackage | foreach {add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode tab "$ ($ _ Install Location.) \ AppXManifest.xml"}
Anschließend ENTER drücken und laufen lassen. Danach kann das Powershell Fenster geschlossen werden und man geht zurück zum Task-Manager. Dort oben wieder “Datei” – “Neuen Task ausführen” anklicken und diesmal “explorer.exe” (ohne ” Zeichen) eintippen und starten. Fertig

7. Möglichkeit
Eine weitere Möglichkeit ist ein Befehl Eingabeaufforderung. Entweder Rechtsklick auf den Windows Button (links unten) oder Win + X drücken. Eingabeaufforderung als Administrator starten und diese Befehle eingeben:
Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth
danach
sfc /scannow
Diese Befehle können ein wenig dauern bis sie fertig sind.

8. Möglichkeit
Eine weitere Möglichkeit wäre zu schauen ob der Fehler in einer .log-Datei ist. Und zwar in der EDB0000(1).log Datei. Diese muss man bei dieser Möglichkeit löschen. Einfach den Datei Explorer öffnen und in den Ordner C:\Benutzer\IHRBENUTZERNAME\AppData\Local\TileDataLayer\Database gehen. Hier nun die EDB0000(1).log löschen. Es können auch andere Zahlen in der Klammer stehen wie z.B. 3 oder 5. Sollte man die log-Datei nicht löschen können, weil sie in Benutzung ist, dann einfach wie folgt vorgehen:
– Entweder Rechtsklick auf den Windows Button (links unten) oder Win + X drücken und “Computerverwaltung” ausführen.
– Auf “Dienste” und “Anwendungen /Dienste” gehen oder Win + R services.msc eingeben und starten.
– Den Dienst “tiledatamodelsvc” per Rechtsklick beenden und die log Datei löschen.
Anschließend sollte man den Rechner neu starten.

Wir übernehmen keine Haftung für Schäden die durch die oben genannten Möglichkeiten entstanden sind.

Nachtrag:
Nach dem wir keine weiteren Möglichkeiten im Netz gefunden haben, haben wir uns nun entschlossen Windows 10 zurück zu setzen bzw. Wiederherzustellen. Leider tratt auch da der Fehler nach einigen Tagen wieder auf. Nach dem 3x des Zurücksetzen bzw. Wiederherzustellen war es dann schon so weit gekommen das der Rechner nicht mehr richtig Windows 10 installiert hat und beim Startbildschirm sich aufgehängt hat. Nach 30 Stunden hatten wir den letzten Versuch dann auch abgebrochen und die letzte Möglichkeit genutzt: Format C:/
Mal sehen wie lange es diesmal gut geht.
Vielleicht kennt ja der ein oder andere hier noch Lösungen für das Problem.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei