Tödlicher Arbeitsunfall (Neubau Chemie JLU Giessen)

Gestern 10.10.2011 gegen 19.30 Uhr kam es auf dem Baugelände des Neubaus Chemie der Justus-Liebig Universität Giessen zu einen tödlichen Arbeitsunfall wobei ein Arbeiter tödlich verletzt und ein weiterer schwer verletzt wurde. Bei Beton arbeiten einer Säule im 2. OG des Neubau kippt aus bislang ungeklärter Ursache eine Plattform, auf der sich die beiden Arbeiter befanden, um. Beide Arbeiter fielen ca. 15m in den Innenhof des Neubaus. Einer der Arbeiter erlag gestern seinen schweren Verletzungen und der andere liegt derzeit in einem Krankenhaus im Koma. Wie es zu diesem Unfall kommen konnte ist derzeit nicht bekommt. Die Baustelle wurde vorerst gesperrt und wurde gestern Abend schon von der Polizei untersucht.
Weiterlesen „Tödlicher Arbeitsunfall (Neubau Chemie JLU Giessen)“

Unwetter zieht durch Staufenberg / Mainzlar

Gegen 15.30 Uhr zog eine Unwetterfront mit Sturmböen und Hagel über Staufenberg und seine Ortsteile hinweg. Teilweise lag auf den Straßen bis zu 12cm Hagel in einer Größe von Tischtennisbällen. Die Daubringer- und Treiser Straße waren zeitweise gesperrt weil dort kein durchkommen war. So gut wie jedes Auto welches im Freien stand, wurde bei diesem Unwetter von den Hagelkörnern verbeult. Bei einigen Häusern wurden die Kunststoffdachrinnen durch den Hagel zerlöchert wie ein Sieb. Vom Friedhof Mainzlar bewegte sich dann auch noch eine Schlammwelle die fast bis zur Lumda Brücke in der Daubringer Straße reichte.
Weiterlesen „Unwetter zieht durch Staufenberg / Mainzlar“

Großeinsatz der Polizei in Gießen

Heute heißt es „Großeinsatz der Polizei und des Ordnungsamts“ in Gießen.

Grund hierfür ist die Aktion „Gießen bleibt Bunt“, der NPD-Demonstration und den damit verbundenen Gegenaktionen. Seit gestern werden schon die ersten Autos aus den Gebieten abgeschleppt und seit heute morgen sind die ersten Straßen komplett gesperrt. Hunderte Polizisten aus ganz Deutschland und Österreich sind derzeit in Gießen um ein ausschreiten der Demos zu verhindern. Das ganze macht sich auch in der Innenstadt wie z.B. auf dem Markt bemerkbar. Hier haben einige Stände dieses Wochenende gar nicht geöffnet und andere haben den ganzen Tag schon ein schlechtes Gefühl das heute etwas passieren könne. Auch die Anwohner in der Innenstadt sind besorgt. Laut Polizei gibt es aber keinen Grund zur Besorgnis da sie seit April diesen Jahres schon von Seitens der Polizei geplant wurde.
Weiterlesen „Großeinsatz der Polizei in Gießen“

Großeinsatz der Feuerwehren in Giessen / Pistorstraße

Am Sonntag Nachmittag den 05.06.2011 gegen 17.15 Uhr kam es in Gießen (Gewerbegebiet Schiffenberger Tal) zu einem Brand in einer Recyclinghalle (ca. 45m x 200m) der Sekundärbrennstoff Mittelhessen GmbH in der Pistorstraße. Seit 17.15 Uhr sind 135 Einsatzkräft der Feuerwehren aus Gießen und dem Umkreis wie Steinbach, Heuchelheim, Lollar und Lich damit beschäftigt den Brand zu löschen. Außerdem beim Großeinsatz beteiligt sind auch Einsatzkräfte des DRK mit der Schnelleingriffstruppe und Kräfte des THW. In der Halle befindet sich Gewerbemüll welcher derzeit von den Einsatzkräften aus der Halle gezogen wird und neben dieser im Freien gelöscht wird. Wie es zu dem Brand gekommen ist, konnte noch nicht gesagt werden. Auch kann noch nicht gesagt werden wie lange die Löscharbeiten noch andauern werden. Aus diesem Grund werden die Anwohner von gesamt Gießen gebeten die Türen und Fenster geschlossen zu halten. Über ganz Gießen liegt derzeit noch ein beißender Brandgeruch auch nach dem sich die Rauchsäule etwas gelegt hat. Das Gebiet wurde von der Polizei weiträumig abgesperrt. Die Straßen Ferniestraße und Pistorstraße sind komplett gesperrt. Schon vor einigen Tagen kam es dort zu einem Brand in einer Lüftungsanlage der von einem Müllschredder aus ging.
Weiterlesen „Großeinsatz der Feuerwehren in Giessen / Pistorstraße“

Schwerer Unfall in der Innenstadt von Gießen

Heute morgen ca. 05.20 Uhr kam es an der Kreuzung Ludwigstraße / Bleichstraße zu einem tödlichen Unfall zwischen einem Bus und einem VW Golf. Nach ersten Einschätzungen übersah der 58jährige Fahrer eines VW Golf aus Pohlheim eine Rote Ampel und fuhr somit in den Kreuzungsbereich. Ein aus Richtig Otto-Eger-Heim kommender Bus konnte nicht mehr bremsen und fuhr in die Fahrerseite des Golf wobei dieser 100 Meter die Ludwigstraße in Richtung Ludwigsplatz geschoben wurde. Bei diesem Unfall kam der Fahrer des Golfs, ein 58jähriger aus Pohlheim, ums Leben. Sein 41jähriger Beifahrer aus Pohlheim wurde hierbei schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Weiterlesen „Schwerer Unfall in der Innenstadt von Gießen“

Wohnungsbrand Tiehlmannweg Gießen (10.06.2010)

Wohnungsbrand Tiehlmannweg Gießen (10.06.2010)

Kurz vor 20.00 Uhr brach ein Wohnungsbrand im Tiehlmannweg 7 eines Mehrfamilienhauses aus. Vor Ort waren bzw. sind die Berufsfeuerwehr Gießen und die Freiwillige Feuerwehr Wieseck. Außerdem noch zwei Rettungswagen welche eine 46 jährige Frau mit einer erheblichen Rauchvergiftung versorgten und später in die Uni Klinik brachten. Dicker Rauch drang aus der im 3. Stock befindlichen Wohnung aus und vereinzelnd drangen auch Flammen Weiterlesen „Wohnungsbrand Tiehlmannweg Gießen (10.06.2010)“

Blitzerkarte für Gießen und Umgebung

Ich habe hier mal für euch eine Blitzerkarte erstellt auf der man alle mir bekannten mobilen Blitzer Standorte in Gießen und Umkreis sehen kann. Trotz der Karte gilt aber immer noch das man sich an die Geschwindigkeitsregeln halten soll. Wenn ich noch einen Standort vergessen habe, einfach ein Kommentar hinterlassen. Das verwenden dieser Karte ist auf eigene Gefahr. Ich hafte nicht für Schäden die durch diese Karte entstanden sind. Außerdem kann ich nicht Garantieren das sich die Blitzer immer an der selben Stelle befinden (deshalb sind es ja mobile Blitzer). Diese Karte dient nur zur Info.

Tornado über Gießen (12.08.2008)

Tornado über Gießen (12.08.2008)

Ein Tornado ist über die mittelhessische Stadt Gießen hin weggezogen und hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Verletzt wurde niemand. Die Schadenssumme wurde auf einen mindestens sechsstelligen Betrag geschätzt.
Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, zog die Windhose am Dienstag ab etwa 17.45 Uhr von West nach Ost über die Stadt und berührte dabei auch das Stadtzentrum. Nach den Worten von Polizeisprecher Werner Tuchbreiter wurden Polizei und Feuerwehr zu rund 80 Einsatzstellen gerufen. Der Tornado habe Dächer abgedeckt und Bäume auf Autos geschleudert. Die Schäden seien in einem relativ schmalen Korridor aufgetreten. Auch der Bahnverkehr war betroffen.
Weiterlesen „Tornado über Gießen (12.08.2008)“