Ring Video Doorbell Pro

Ring Video Doorbell Pro

Ring Video Doorbell Pro

8.3

Preis/Leistung

9.0/10

Optik/Design

9.5/10

Zubehör

9.8/10

Installation/Einrichtung

7.0/10

Bedienung/Funktionalität

8.5/10

SmartHome Kompatibilität

6.0/10

Pros

  • Viele unterschiedliche Covers
  • Ausreichendes Zubehör
  • Videoübertragung auf das Smartphone
  • Bewegungsmelder
  • Übersichtliche App
  • Ring Chime inkl.

Cons

  • Fehlende Angaben bei der Installation
  • Keine Möglichkeit zur Türöffnung
  • Chime Signal Verstärkung nur für Ring Geräte

Die letzten Tage haben wir uns mal mit dem Thema Video Türklingel beschäftigt. Hier ist uns zum Einstieg die Video Türklingel in die Hände gefallen und möchten euch hier ein wenig über diese erzählen.

Was ist eigentlich die Ring Video Doorbell Pro?
Die Ring Video Doorbell Pro ist eine IP-Kamera mit angeschlossener Türklingel und Gegensprechfunktion via App auf Smartphone bzw. Echo Show. Sie kann also nicht nur Videos liefern, wenn die Klingeltaste betätigt wurde, sondern verfügt auch über einen Bewegungsmelder, mit dem sich der Bereich vor der Ring Video Doorbell Pro überwachen lässt. Dank der eingebauten IR LEDs funktioniert dies auch Nachts, da die Kamera bei Dunkelheit automatisch die IR LEDs für die Nachtsicht nutzt. Natürlich lässt sich die reine Überwachungsfunktion auch deaktivieren um z.B. das anbringen der “Achtung Videoüberwachung” Hinweise zu umgehen. Wird zum Beispiel der Bewegungssensor ausgelöst oder der Klingelknopf gedrückt, erhält man eine Nachricht auf sein Smartphone bzw. Echo Show, Echo Spot, Amazon Fire-Tablets (ab der 7. Generation), Fire TV und kann somit schnell reagieren. Wer möchte, kann sich dann ein Live Video in 1080p HD Auflösung ansehen und per Smartphone die Gegensprechfunktion nutzen. Ausserdem besteht die Möglichkeit, Videos in einer Cloud bei Ring zu speichern. Diese Nutzung ist zunächst 30 Tage kostenlos und anschließend fallen monatliche Gebühren an, um alle Videos in der Cloud speichern und abrufen zu können. Die Einstellungen lassen sich in der Ring App vornehmen, über die auch die Bedienung stattfindet.

Lieferumfang
Unser Ring Video Doorbell Pro Paket enthielt unter andern folgendes:

  • Video Doorbell Pro (Türklingel)
  • Halterahmen
  • vier Abdeckungen in den Farben Silber, Schwarz, Dunkelbraun und Sandstein
  • Ring Chime (Türgong)
  • Hutschienen Trafo 240 zu 24V AC, 12V AC und 8V AC
  • 6er Steinbohrer
  • Schraubenzieher mit Kreuzschlitz- und Torxaufsatz
  • Montagematerial (Dübel und Schrauben) in verschiedenen Größen
  • Montage- und Betriebsanleitungen in verschiedenen Sprachen unter anderem Deutsch
  • Mehrere Ring Hinweisschild Aufkleber
  • Verbindungsklemmen für Kabel

Installation und Einrichtung
Die Installation der Video Doorbell Pro ist ganz einfach und wenn schon Kabel liegen, in ein paar Minuten erledigt. Hierbei ist im Vorfeld darauf zu achten das sich in der nähe ein WLAN-Netzwerk von euch befindet. Wenn man einen passenden Ort gefunden hat, kann es los gehen mit der Demontage der alten Klingel. In unseren Fall, haben wir die Video Doorbell Pro direkt über dem Codeschloss installiert. Lediglich den alten Trafo haben wir gegen den neuen Trafo von Ring ersetzt. Den alten Gong haben wir hierbei auch still gelegt, da der neue digitale Türgong besser zu neuen Wohnung passt. Nach dem alle Komponenten der Video Doorbell Pro fest verbaut waren, ging es nun an das einrichten. Als erstes sollte man sich die Ring App (in unseren Fall aus dem PlayStore) herunterladen und installieren. Dies war ganz einfach und sollte für jeden eigentlich kein Problem darstellen. Als nächstes ruft man dann die App z.B. auf seinem Smartphone auf und verbindet die Video Doorbell Pro mit der App. Hier fing dann erst das große installieren und die Fehlersuche bei und an. In der Anleitung, welche in Papierform vorliegt, steht z.B. nicht drin das man die Video Doorbell Pro Klingel erst einmal aufladen muss. Das heißt, man schließt sie an den Trafo an und wartet ein paar Minuten, bis die runde LED Anzeige um den Klingelkopf bei 12 Uhr angekommen ist. Dies wussten wir nicht, da wir nach der Papier Anleitung vorgegangen sind und versuchten in dieser Zeit verzweifelt die Video Doorbell Pro in das WLAN-Netzwerk einzubinden. Nach dem wir zwischen durch noch mal kurz Einkaufen waren, war die Video Doorbell Pro dann nach einiger Zeit vollständig aufgeladen und konnte endlich über die App in das Netzwerk aufgenommen werden. Hier sollte vielleicht mal der Hersteller einen kleinen Hinweis in Papierform bei legen. Online wurden wir zu diesem Problem gleich fündig. Aber so etwas gehört einfach in eine Anleitung und nicht nur in den FAQ Bereich der Homepage. Nach dem dann endlich alles funktionierte, suchen wir uns einen Rahmen für die Video Doorbell Pro aus und befestigten diesen auf dieser. Nur noch die Sicherheitsschraube von unten anbringen und schon ging es los.

Im Einsatz
Nach dem wir die Installation und Einrichtung überstanden hatten, folgten nun einige Tage zum testen um die Video Doorbell Pro zu konfigurieren. Zu dem gehörten zum einen das einstellen der Klingeltöne und zum anderen das koppeln der Video Doorbell Pro mit der Amazon Echo Show. Letzteres führte bis zum heutigen Tage leider noch nicht zu dem gewünschten Ergebnis. Wir sind an dem Problem aber dran und hoffen dieses in den nächsten Tagen behoben zu können. Ansonsten funktioniert die Video Doorbell Pro bei uns richtig gut. Ab sofort kann man nun auch vor der Wohnungstür sehen, wer gerade mal wieder zu uns will. In den nächsten Tagen werden wir hier den ein oder anderen Absatz hinzufügen, wenn es z.B. etwas neues zur Einrichtung mit unserer Echo Show gibt.

Unser Fazit
Sehr schön gelöste Kombination aus Klingel und Überwachungskamera. Sind die Bedingungen für die Video Doorbell Pro im Wohnraum gegeben, erwartet einen eine zuverlässige und clevere Kombination aus Türklingel und Überwachungskamera. Zusammen mit dem Chime erledigt die Video Doorbell Pro beide ihrer zwei Hauptaufgaben in ganzer Arbeit.

Ring Video Doorbell Pro

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei