Feuer in der Chemie der JLU Gießen

Heute Nachmittag gegen 14.45 Uhr kam es zu einem Feuer in einem Labor des FB Chemie der Justus-Liebig-Universität Giessen. Nach ersten Erkenntnissen kam es zu diesem Brand als ein 19jähriger Auszubildender bei Routinearbeiten ein leicht entzündliches Lösungsmittel in einen Behälter umfüllen wollte und dieses sich erhitzte wobei freigesetzte Dämpfe sich entzündeten. Der 19jährige Auszubildende aus Großen-Linden erlitt hierbei leichte Verbrennungen an einem Arm und im Gesicht und wurde ins Krankenhaus eingeliefert welches er kurze Zeit später wieder verlassen konnte. Die Giessener Feuerwehr lies vorsorglich erst einmal das halbe und später das ganze Gebäude evakuieren. Bei diesem Brand wurden kein giftigen oder gefährlichen Stoffe freigesetzt und somit konnten die Studenten und Mitarbeiter der Chemie das Gebäude noch 40 Minuten wieder betreten. Der Sachschaden liegt nach ersten Einschätzungen bei mehreren Tausend Euro und kann ggf. noch höher gehen wenn sich herausstellt das die Abluftanlage auch was vom Brand abbekommen hat. Der 9. Stock des Gebäudes ist derzeit voll gesperrt.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei