DJI - Phantom 2 Vision+ V3.0 - Landeplatz

DJI – Phantom 2 Vision+ V3.0 – Landeplatz

Hier möchte ich euch einmal meinen Landeplatz für den DJI Phantom 2 Vision+ V3.0 und andere Kopter vorstellen.

Die Maße vom Landeplatz sind 550 x 550 mm und ist 12 mm Dick.
Auf der Unterseite wurde einer Nut angebracht in der die Kabel für die Beleuchtung untergebracht sind. Als Beleuchtung wurde eine Lichterkette mit 30x 5mm LEDs in Blau genommen. Betrieben werden diese mit 3x AA Akkus in einer Box in der man zwischen 3 Stufen wählen kann.
Stufe 1 = Aus
Stufe 2 = Blinken (Flash)
Stufe 3 = Dauerbeleuchtung
Verbaut wurden nur 16 LEDs und der Rest wurde entfernt. Die Box zum bedienen befindet sich rechts unten an der Plattform. Um die Plattform herum wurde dann noch Gelb/Schwarzes Klebeband geklebt.

[easymedia-gallery med=”491″ filter=”1″]

DJI - Phantom 2 Vision+ V3.0 - Unser Kopter

DJI – Phantom 2 Vision+ V3.0 – Unser Kopter

Folgendes wurde schon an unserem Kopter dem DJI Phantom 2 Vision+ V3.0 gemacht:

DJI

– DJI Phantom 2 Vision+ V3.0 inkl. 2. Akku (EUR 1199,00)
– DJI Propellerschutz Ersatzteil DJB228 (EUR 29,99)
DJI - Phantom 2 Vision+ V3.0 - Unser Kopter
Incutex GPS Tracker TK104 Halterung (Eigenbau)
DJI - Phantom 2 Vision+ V3.0 - Unser Kopter
DJI - Phantom 2 Vision+ V3.0 - Unser Kopter
– DJI VISION+ LIPO-AKKU, 3S, 11,1V-5200MAH (EUR 77,98)
DJI - Phantom 2 Vision+ V3.0 - Unser Kopter

Landeplatz

– Innoo Tech LED Lichterkette Batterien für Party Zimmer Beleuchtung Deko in Innen 3 Meter 30er Blau (EUR 6,89)
– Plattform aus Holz (Eigenbau)

DJI - Phantom 2 Vision+ V3.0 - Vorteile & Nachteile

DJI – Phantom 2 Vision+ V3.0 – Vorteile & Nachteile

Hier einmal eine kleine Übersicht der Vor– und Nachteile der DJI Phantom 2 Vision+ V3.0.

Vorteile

  • Neigefunktion der Cam am Sender und per App möglich
  • “Go Home” Funktion bei Fehlern
  • FullHD Aufnahmen
  • Für Einsteiger geeignet
  • Zwei Frequenzen (2,4 GHz und 5,8 GHz) für Steuerung und LiveView getrennt

 

Nachteile

  • Live View nur auf einem Smartphone oder Tablet möglich
  • Akkus sehr teuer (ca. 111€, nur Orig. Akkus empfohlen)
  • Bei einem Absturz ist oft die Gimbal Einheit (Flachbandkabel) defekt (Kosten von 50-500 Euro)
  • Keine freien Kanäle
  • Kompass fest verbaut am Landegestell
  • Fisheye